Rekordergebnis: Rund 345.000 Besucher feierten das Next Level of Entertainment

 

• gamescom begeistert rund 345.000 Besucher aus 96 Ländern, darunter 33.200 Fachbesucher
• Position als führende europäische Branchenplattform bestätigt: Fachbesucherzuwachs von über 5 Prozent
• Größer als je zuvor: 806 Unternehmen aus 45 Ländern (+14 Prozent)
• Flächenerweiterung und erweiterte Besucherführung sorgen für mehr Aufenthaltsqualität
• gamescom congress wächst weiter
• Star Wars Battlefront (Electronic Arts) gewinnt best of gamescom award

 

Mit einem Rekordergebnis endete am 9. August die gamescom 2015. Vom 5. bis 9. August 2015 kamen insgesamt rund 345.000 Besucher aus 96 Ländern zum weltweit größten Event für Computer- und Videospiele. Unter dem diesjährigen Leitthema Next Level of Entertainment feierten damit mehr Spielefans als je zuvor die Welt der digitalen Spiele in Köln und profitierten dank der Flächenerweiterung und erweiterten Besucherführung von einer erhöhten Aufenthaltsqualität. Auch der Ausbau des Rahmenprogramms leistete einen zusätzlichen Mehrwert für die Gäste aus aller Welt. Mit 33.200 Fachbesuchern verzeichnete die gamescom einen Zuwachs von über 5 Prozent und bestätigte mit einem konstanten Auslandsanteil von 52 Prozent die Position als führende Businessplattform für die europäische Computer- und Videospielindustrie.

 

Auf einer erweiterten Fläche von 193.000 Quadratmetern (inklusive event level) präsentierten 806 Unternehmen (+14 Prozent) Fachbesuchern und Spielefans aus aller Welt hunderte Neuheiten. Der Auslandsanteil auf Ausstellerseite lag bei knapp 65 Prozent (2014: 62 Prozent). Die spektakulären Neuheitenpräsentationen waren dabei vielfältig wie nie zuvor: Außer spannenden Spiele-Premieren für alle Plattformen standen insbesondere die Neuentwicklungen im Bereich Virtual Reality sowie E-Sports-Events im Fokus des Interesses. Die business area belegte 2015 erstmals die Hallen 2, 3.2 und 4, die entertainment area die Hallen 5 bis 10. Partnerland der gamescom 2015 war das Vereinigte Königreich (UK). Trotz überarbeiteter Akkreditierungsrichtlinien kamen knapp 6.000 Medienvertreter aus 58 Ländern nach Köln und berichteten fünf Tage lang von der gamescom.

 

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse: „Die Vorzeichen für eine erfolgreiche gamescom standen sehr gut und die Ergebnisse haben unsere Erwartungen definitiv übertroffen. Die Zuwächse bei den Besucherzahlen, die Steigerung der Ausstelleranzahl und das Flächenwachstum in Kombination mit Maßnahmen zur qualitativen Verbesserung der Veranstaltung sind wichtige Bausteine für den dauerhaften und nachhaltigen Erfolg der gamescom. Wir sind sehr zufrieden mit der gamescom 2015, da wir Fachbesuchern einen internationalen Branchenplatz und Spielefans aus aller Welt erneut ein einzigartiges Event bieten konnten.“

 

„Die gamescom hat das nächste Level erreicht – sie ist in diesem Jahr nicht nur weiter gewachsen, etwa bei der Fläche und den Fach- und Privatbesucherzahlen. Mit vielen neuen Events und Aktionen ist sie in diesem Jahr nochmals vielfältiger geworden, sie ist ein Abbild der zunehmenden Bedeutung von Computer- und Videospielen in unserer Gesellschaft“, sagte Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, dem ideellen und konzeptionellen Träger der gamescom. „Die gamescom hat ihre Ausnahmestellung als weltweit größtes Event für Computer- und Videospiele und Europas wichtigster Business-Plattform in diesem Jahr eindrucksvoll bestätigt.“

 

gamescom congress auf Erfolgskurs

Auch der gamescom congress setzte in diesem Jahr seinen Erfolgskurs weiter fort. 630 Teilnehmer besuchten die Konferenz. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 40 Prozent. Mehr als 150 hochkarätige Referenten diskutierten am 6. August in über 40 Panels und Vorträgen über den Einfluss digitaler Spiele auf Wirtschaft, Gesellschaft, Pädagogik und Kultur. Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse: „Der gamescom congress hat sich binnen weniger Jahre zu einem festen Termin auch weit über die Games-Branche hinaus etabliert. Er ist als branchenübergreifende Netzwerkplattform, bei der vor allem die Einflüsse der Computer- und Videospielindustrie auf andere Wirtschaftsbranchen und Gesellschaftsmechanismen im Fokus stehen, gesetzt.“

 

gamescom award 2015: Erfolgreichster Titel ist Star Wars Battlefront

Am 7. August wurden die Gewinner der begehrtesten Preise der europäischen Computer- und Videospielindustrie bekannt gegeben. Neben der Entscheidung der Expertenjury über die Sieger in insgesamt 17 Jury-Kategorien sowie den best of gamescom award, wurde auf der Let’s play meets gamescom-Bühne auch der Publikumspreis, der Most Wanted Consumer Award, verliehen. Gewinner des Abends war Star Wars Battlefront von Electronic Arts. In insgesamt vier Jury-Kategorien wurde der Titel von Electronic Arts ausgezeichnet: best of gamescom award, Best Console Game Sony PlayStation, Best PC Game und Best Online Multiplayer Game. Zudem stand Electronic Arts auch in der Gunst des Publikums ganz oben und sicherte sich mit Star Wars Battlefront den Most Wanted Consumer Award. Weitere Informationen und alle Gewinner finden finden Sie hier: http://www.gamescom.de/gamescom/Presse/Presseinformationen/index.php

gamescom, ein rundes Konzept: GDC Europe und gamescom city festival

Traditionell startete die gamesweek am Montag, 3. August, mit der Entwicklerkonferenz GDC Europe und endete am Sonntag, 9. August mit den Abendkonzerten auf dem gamescom city festival. Dank eines erweiterten Programms für Kinder und junge Familien, eines zusätzlichen Street-Food-Marktes und eines mitreißenden Bühnenprogramms lockte das gamescom city festival in diesem Jahr rund 150.000 Besucher zusätzlich auf die Plätze und Straßen der Domstadt. Damit bot die siebte gamescom erneut allen Zielgruppen ein maßgeschneidertes Angebot und machte sie für viele zu einem einzigartigen Erlebnis. Der gamescom campus, das cosplay village, family & friends, zahlreiche Bühnen in den Messehallen sowie viele weitere Outdoor-Aktivitäten sorgten auch abseits der Ausstellerstände für gute Unterhaltung und rundeten die gamescom 2015 in Köln ab.

Die gamescom 2015 in Zahlen:

Besucherzahl:
2015: 345.000
2014: 335.000

davon Fachbesucher:
2015: 33.200
2014: 31.500

Internationalität Besucher:
2015: 96 Länder
2014: 88 Länder

Ausstellerzahl:
2015: 806
2014: 703

Internationalität Aussteller:
2015: Auslandsanteil 65 Prozent aus 45 Ländern
2014: Auslandsanteil 62 Prozent aus 47 Ländern

Ausstellungsfläche (inkl. event level):
2015: 193.000 m²
2014: 163.500 m²

Journalisten:
2015: 6.000
2014: 6.000

Besucher gamescom city festival:
2015: 150.000
2014: 130.000

2016 findet die gamescom vom 17. bis 21. August in Köln statt

gamescom bei Facebook:
www.facebook.com/gamescom.cologne
gamescom bei twitter:
www.twitter.com/gamescom

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Gamescom 2015 aus der Kategorie Messen/Besonderheiten!!

 

Auf der diesjährigen Gamescom haben sich die Hersteller und Vertreiber von Computer- und Konsolenspielen, Hardware und anderer Software präsentiert und dem breiten Publikum die Chance gegeben, Spiele schon vor dem Erscheinen zu testen. Dabei tummelte sich allerlei „merkwürdiges“ Volk (im positiven Sinne) in den verschiedenen Hallen, denn ein großer Teil der neugierigen Gamer kam verkleidet in der Rolle seiner Lieblingsfigur. So ergab sich, wie schon in den letzten Jahren, ein buntes Bild von fröhlichen und vor allem friedlichen Spielern, die gleichgesinnt die Spielewelt und sich selbst feierten. Dabei wurde auch viel zur Unterhaltung der Kunden getan und es gab verschiedene Events und Konzerte, bei denen z.B. die Musik aus den Spielen von einem Orchester gespielt und noch einmal ein anderes Erleben der Spiele möglich gemacht wurde. Im Fachbereich stellten sich außerdem die Aussteller u.a. der Presse. Hier wurden eindringliche Gespräche oder Interviews geführt, Spiele präsentiert und angespielt. Dieser Fachbereich machte diesmal allerdings einen abgeschotteten Eindruck und die Aussteller haben sich mehr oder minder eingekapselt. (Fast nichts ging ohne Termin) So waren fast alle Stände von einer „hohen Mauer“ umgeben und man konnte erst das ausgestellte Produkt sehen, wenn man in die hinteren Räume des Standes geladen wurde. Das sich der Fachbereich so abschottet obwohl man sowieso schon in einem Bereich ist, in den man nur mit entsprechenden Ausweis gelangt ist schade und schmälert den Gesamteindruck.

 

Alles in Allem ist die Gamescom sehr gelungen und brach dieses Jahr erneut den Besucherrekord. Ein kunterbuntes Vergnügen, dass für Gamer jeglicher Art das „Highlight des Jahres“ ist.

Die Gewinner der gamescom awards 2015

 

* Sieger des Abends: Star Wars Battlefront gewinnt in drei Jury-Kategorien
* Star Wars Battlefront von Electronic Arts erhält auch best of gamescom award
* Publikumspreis geht ebenfalls an Star Wars Battlefront
* Metal Gear Solid V gewinnt in zwei Kategorien
* Erstmals Auszeichnung für das beste Indie-Spiel

Die Gewinner der begehrtesten Preise der europäischen Computer- und Videospielindustrie stehen fest. Neben der Entscheidung der Expertenjury über die Sieger in insgesamt 17 Kategorien sowie den best of gamescom award, wurde am 7. August auch der Publikumspreis, der Most Wanted Consumer Award, bekannt gegeben. Erstmals wurde auch das beste Indie-Spiel ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand auf der Let's play meets-gamescom Bühne in der Halle 10.1 statt. Insgesamt 174 Einreichungen gingen beim Awardbüro ein, das in diesem Jahr erstmals von der Stiftung Digitale Spielekultur geleitet wurde.

Abräumer des Abends war Star Wars Battlefront. In insgesamt drei Kategorien wurde der Titel von Electronic Arts ausgezeichnet: Best Playstation, Best PC und Best Online Multiplayer. Auch der best of gamescom award ging an Star Wars Battlefront von Electronic Arts. Zudem stand Electronic Arts auch in der Gunst des Publikums ganz oben und sicherte sich mit Star Wars Battlefront den Most Wanted Consumer Award. Die Auszeichnung für das beste Indie-Spiel erhielt Cuphead von Studio MDHR.

Alle Gewinner der gamescom awards 2015 im Überblick:

best of gamescom
Star Wars Battlefront (Electronic Arts)

Most Wanted Consumer Award
Star Wars Battlefront (Electronic Arts)
Best Console Game Sony Playstation
Star Wars Battlefront (Electronic Arts)

Best Console Game Microsoft Xbox
Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (Konami Digital Entertainment)

Best Console Game Nintendo Wii
Super Mario Maker (Nintendo)

Best Role Playing Game
Dark Souls 3 (Bandai Namco Entertainment)

Best Racing Game
Forza Motorsport 6 (Microsoft)

Best Action Game
Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (Konami Digital Entertainment)

Best Simulation Game
Forza Motorsport 6 (Microsoft)

Best Sports Game
PES 2016 (Konami Digital Entertainment)

Best Family Game
LEGO Dimensions (Warner Bros. Interactive Entertainment)

Best Strategy Game
Unravel (Electronic Arts)

Best PC Game
Star Wars Battlefront (Electronic Arts)

Best Mobile Game (incl. Handheld, iOS, Android, Windows)
Legend of Zelda: Tri Force Heroes (Nintendo)

Best Social / Casual / Online Game
Super Mario Maker (Nintendo)

Best Online Multiplayer Game
Star Wars Battlefront (Electronic Arts)

Best Hardware (incl. Peripheral)
HTC Vive (HTC)

Bestes Indie-Spiel
Cuphead (Studio MDHR)

Mehr als 340.000 Besucher feierten die `next generation of gaming` auf außergewöhnlicher gamescom

* Weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele zeigte Entertainment und Business in einer neuen Dimension
* Mehr als 635 Aussteller aus 40 Ländern präsentierten 400 Weltpremieren, darunter erstmalig in der Geschichte zwei neue Konsolen - PlayStation 4 und Xbox One
* Besucherzahlen um 23 % gestiegen, Besucher und Unternehmen aus 88 Ländern der Welt, Besuchertickets waren komplett ausverkauft
* Das beste Spiel der gamescom 2013 ("Best of gamescom" award): Destiny von Activision Blizzard
* 140.000 Quadratmeter gamescom-Ausstellungsfläche ausgebucht
* 6.000 Journalisten (+15 %) aus 61 Ländern berichteten aus Köln

Nach fünf außergewöhnlichen Messetagen ist am Sonntag das weltweit größte Event für interaktive Spiele und Unterhaltung, die gamescom in Köln, zu Ende gegangen. Erstmalig in der Geschichte europäischer Messen für digitale Spiele stellten dabei zwei Unternehmen, Microsoft und Sony, neue Spielekonsolen vor, die die Konsumenten zum ersten Mal weltweit anspielen konnten. Mehr als 340.000 Besucher, davon mehr als 29.600 Fachbesucher, aus 88 Ländern, verwandelten das Gelände der Koelnmesse unter dem Leitthema "next generation of gaming" in ein einzigartiges Messe- und Businessevent. Die Besucherzahl konnte damit im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent gesteigert werden. Mehr als 635 Aussteller aus 40 Ländern präsentierten den Besuchern und wichtigsten Händlern aus aller Welt mehr als 400 Welt-, Europa-, und Deutschlandpremieren auf der angebotenen Ausstellungsfläche von 140.000 Quadratmetern, die erstmalig in der Geschichte der gamescom ausverkauft war. Das Interesse an der gamescom war derart groß, dass alle Tagestickets für Privatbesucher im Vorverkauf bereits vergriffen waren. Rund 6.000 Medienvertreter (+15%) aus 61 Ländern berichtetet fünf Tage lang vom größten interaktiven Spielplatz der Welt.

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH: "Das war Games-Entertainment und Business in einer neuen Dimension. Die gamescom 2013 in Köln hat ihre Stellung als größte Spielemesse mehr als deutlich ausgebaut. Als Veranstalter der Messe freuen wir uns über diesen Erfolg und danken dem ideellen Träger der gamescom, dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware ebenso wie den nationalen und internationalen Ausstellern und Partnern."

"Die gamescom 2013 war für die Konsumenten, die Hersteller und den Markt ein voller Erfolg. Die mehr als 340.000 Besucher belegen in beeindruckender Weise die stetig wachsende Relevanz von digitalen Spielen. Die auf der Messe vorgestellte neue Generation digitaler Spiele und Konsolen wird dem Markt einen deutlichen Schub geben", sagt Dr. Maximilian Schenk, der Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware. "Die eindrucksvolle Steigerung der Besucherzahl zeigt darüber hinaus, dass die gamescom weltweit die relevanteste Konsumenten- und Fachbesuchermesse für Computer- und Videospiele ist", so Dr. Schenk weiter. "Unser außerordentlicher Dank gilt den Fans, den Besuchern, Ausstellern, Partnern, der Stadt Köln, dem Land Nordrhein-Westfalen, unserem Partnerland Frankreich und ganz besonders der Koelnmesse, die die gamescom zu einem so eindrucksvollen und phantastischen Messeerlebnis und Messeerfolg gemacht haben", so Dr. Schenk abschließend.


Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH: "Es ist uns gelungen, die Aufenthaltsqualität für unsere Besucher weiter zu steigern, obwohl mit mehr als 340.000 Teilnehmern 23 Prozent mehr Besucher hier auf dem Gelände zu Gast waren als 2012. Dies war eine große Herausforderung und ist gleichzeitig ein großer Erfolg für unser gesamtes Team. Von allen deutschen Großmessen liegt die gamescom, gemessen an der durchschnittlichen Besucherzahl pro Tag und belegter Ausstellungsfläche klar auf Platz 1."

"Destiny" von Activision Blizzard gewinnt "Best of gamescom" award
Die größte Spielemesse der Welt prämierte auch in diesem Jahr die besten Produkte und Spiele mit den gamescom-Awards. Aus insgesamt rund 170 eingereichten Produkten waren 64 für die Endauswahl nominiert.
"Best of gamescom" ist nach Meinung der internationalen Expertenjury Destiny, das neueste Spiel des Publishers Activision Blizzard. Damit gewann Destiny insgesamt in vier Kategorien der gamescom awards 2013. Ebenfalls vier Siege bei den gamescom awards 2013 trug Electronic Arts davon, Nintendo gewann drei der begehrtesten Preise der Spieleindustrie. Die weiteren Sieger der gamescom awards 2013 finden Sie hier: www.gamescom.de/presseinformationen

Rahmenprogramm
Das Partnerland Frankreich (Halle 4.2.) führte in diesem Jahr die Riege der internationalen Aussteller an. Mit der Entwicklerkonferenz GDC Europe und dem gamescom city-festival (120.000 Besucher zusätzlich) bot die fünfte gamescom erneut allen Zielgruppen die maßgeschneiderte Plattform für Computer- und Videospiele. Der gamescom congress, gamescom campus und das cosplay village sowie viele weitere Outdoor-Aktivitäten rundeten die gamescom 2013 in Köln ab.

Die gamescom 2013 in Zahlen

Besucherzahl:  2013: > 340.000

2012: > 275.000

davon Fachbesucher:  2013: 29.600
2012: 24.500

Internationalität Besucher:  2013: 88 Länder
2012: 83 Länder

Ausstellerzahl:  2013: > 635
2012: > 600

Internationalität Aussteller:  2013: 40 Länder
2012: 40 Länder

Ausstellungsfläche:  2013: 140.000 m²
2012: 140.000 m²

Anzahl Neuheiten (ca.):  2013: 400 (inkl. beider neuen Konsolen PlayStation 4 und xBox One)
2012: 330

Journalisten:  2013: 6.000
2012: 5.200

Internationalität Journalisten:  2013: 61 Länder
2012: 54 Länder

Besucher gamescom festival:  2013: 120.000
2012: 120.000

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading
Cheats

Schlagwörter: Kinostars,  Regional, National, International, Gewinnspiele, Kinostars, James Bond, Entertainment, DVD, Sponsoring, First Step Award, Harry Potter, Interviews, Filmpremieren, Hollywoodstars, Johnny Depp, Fluch der Karibik, Gewinnspiele, Verlosungen, DVD, Kino, Games, Veröffentlichung, Twighlight, Iron Man, Spiderman, Hulk, Testergebnis, Meinung, Test, Bewertung, Onlineseiten,  Spiele, Spielzeug, Onlineseiten, Avanquest, Deepsilver, Capcom, bitComposer, Activision, FranzisVerlag, GodofWar, WarnerBros., Konami, Playstation, XBOX360, Nintendo, Bandai, Magix, Ubisoft, USM, Sega, Hardware, AssassinsCreed, CallofDuty, DC, Marvel, StarWars, HerrderRinge, Monopoly, WOW, Wonderbook, Skylanders, PES, Fussball, Sport, Hasbro, Jumbo, JoyToy, Lego, Playmobil, Mattel, Ravensburger, Revell, Simba, Carrera, Monopoly, Cluedo

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A - ONLINESEITEN