Revell Neuheiten 2017

Revell_Control_RC_Junior_2017.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]
C-me killt den Selfie-Stick.pdf
PDF-Dokument [478.6 KB]
Revell_Modellbau_Lizenzen_2017.pdf
PDF-Dokument [105.8 KB]
Revell_Modellbau_Warhammer_2017.pdf
PDF-Dokument [82.1 KB]

Modellbautrends 2016: Neuheiten von Revell auf der Spielwarenmesse

 

Zur diesjährigen Spielwarenmesse stellt der Modellbauspezialist Revell wieder zahlreiche Neuheiten aus dem Segment Plastikmodellbau vor. Darunter viele spannende Modelle, die das Herz von Modellbaufans höher schlagen lassen. Gleichzeitig präsentiert Revell sein komplett überarbeitetes Verpackungskonzept. Mit einer neuartigen Einteilung in Schwierigkeitslevels sollen gezielt Einsteiger und Gelegenheitsbastler angesprochen und für das Hobby Plastikmodellbau begeistert werden.

Neben der Präsentation der Miniaturmodelle hält Revell zwei Highlights, die besonders Automobilfans gefallen werden, auf dem Messestand bereit: Der  Supersportwagen McLaren 570S sowie die 50er Jahre Ikone BMW Isetta werden nicht nur als Modell, sondern auch in Lebensgröße auf dem Revell Stand zu bewundern sein. Ein Traum für alle PS-Liebhaber und Oldtimerfans!

Neuheiten 2016: Level 3 für Gelegenheitsbastler

 

Egal ob Auto, Flugzeug oder Segelschiff – im neuen Level 3 von Revell haben alle Plastikmodellbausätze eines gemeinsam: Die Anzahl der Einzelteile ist übersichtlich und jeder Bausatz lässt sich einfach zusammenbauen, kleben und bemalen. So können auch Gelegenheitsbastler und junge Modellbaufans ab zehn Jahren zum Erfolgsergebnis kommen.

 

McLaren 570S, Maßstab 1:24

Der McLaren 570S ist der neueste Straßensportwagen des britischen Formel-1-Spezialisten. Unter der spektakulär designten Alu-Karosserie steckt ein Carbon Monocoque, das für ein sehr niedriges Gesamtgewicht von 1.300 Kilo sorgt. Sein 570 PS starker Mittelmotor beschleunigt den rund 182.000 Euro teuren Wagen auf 328 km/h.

 

BMW Isetta, Maßstab1:16

Mit der Isetta stieg BMW 1955 in den Markt für Kleinstautos ein. Das Auto wurde ein voller Erfolg, denn es war günstig in der Anschaffung und bot trotz aller Bescheidenheit Platz für drei Personen. Die Produktion endete erst 1962 nach rund 162.000 produzierten Einheiten. Inzwischen ist die Isetta längst Kult und gut erhaltene Exemplare entsprechend rar und teuer.

 

Eurofighter Typhoon, 1:72

Der Eurofighter Typhoon ist ein hochmodernes Mehrzweckkampfflugzeug, das in vielen europäischen Luftwaffen im Einsatz ist. Der einsitzige Jet kann bis zu zweifacher Schallgeschwindigkeit fliegen und dabei eine Vielzahl verschiedener Waffen tragen.

 

Spitfire Mk.IIa, 1:72

Die Supermarine Spitfire ist das wohl berühmteste Jagdflugzeug des Zweiten Weltkriegs und gilt gleichzeitig auch als das Schönste. In die Version Mk.IIa sind die während der Luftschlacht um England gemachten Erfahrungen eingeflossen. So erhielt das Flugzeug beispielsweise den leistungsgesteigerten Merlin-XII-Motor.

 

Mercedes-Benz AMG GT, 1:24

Der Mercedes-Benz AMG GT ist der neueste Sportwagen von Mercedes-Benz und wurde komplett von AMG entwickelt. Das mindestens 115.000 Euro teure Gran-Turismo-Coupé steht für Dynamik in Reinform. Unter der langgezogenen Motorhaube befindet sich ein in Handarbeit montierter 4-Liter-Motor mit 462 PS, der das Auto auf über 300 km/h beschleunigt.

 

Admiral Nelson Flagship (HMS Victory), 1:450

Die HMS Victory erlangte ewigen Ruhm als Flaggschiff von Admiral Lord Nelson bei der Schlacht von Trafalgar, mit der die Jahrhunderte dauernde britische Vorherrschaft zur See begründet wurde. Das Schiff ist bis heute im britischen Marinedienst und dient als Flaggschiff des Ersten Seelords.

 

Porsche 934 RSR "Jägermeister", 1:24

Der Porsche 934 steht für ein sehr erfolgreiches Kapitel in der Geschichte der GT-Rennwagen aus Zuffenhausen. Das auf Basis des Porsche 911 Turbo (Typ 930) entwickelte Auto wurde  in den 70er und 80er Jahren sehr erfolgreich von privaten Rennteams eingesetzt. Besonders bekannt war der im auffälligen Jägermeister-Design lackierte Wagen des Max-Moritz Teams.

 

Porsche 934 RSR „Vaillant“, 1:24

Auf Basis des Porsche 911 Turbo (Typ 930) entwickelte Porsche 1976 dem Porsche 934 RSR als Rennwagen für die Gruppe 4  GT-Klasse. Private Rennteams setzten das Auto in den 70er und 80er Jahren sehr erfolgreich im Rennsport ein. Das Rennteam Kremer Racing setzte in der Deutschen Rennsportmeisterschaft einen 934 im auffälligen kobaltgrünen Design des Hauptsponsors Vaillant ein.

 

 

Level 4 – für Hobbymodellbauer

 

Alle Bausätze aus Level 4 richten sich an fortgeschrittene Modellbauer und Modellbaufans ab 14 Jahren. Die Bausätze sind schon wesentlich komplexer als die in Level 3 und erfordern bereits Plastikmodellbau-Erfahrung.

 

Stearman PT-17Kaydet, 1:48

Die Stearman Kaydet war das Standard-Trainingsflugzeug der US Army und US Navy für die fliegerische Grundausbildung während des 2. Weltkrieges. Etliche tausend amerikanische aber auch alliierte Piloten sind auf diesem Typ geschult worden. Der Spitzname lautet „gelbe Gefahr “. Die PT-17 ist auch heute noch ein häufiger Gast auf Flugshows und sehr populär.

 

H145M KSK, 1:32

Mit dem H145M von Airbus Helicopters bekommt das deutsche Kommando Spezialkräfte (KSK) erstmals ein speziell für die Einsätze der Eliteeinheit entwickeltes Fluggerät. Die Maschinen sind mit modernster Technik ausgestattet und können durch verschiedene Waffenrüstsätze ihrem jeweiligen Einsatzszenario angepasst werden.

 

T-55A, 1:72

Der T-55A war während der 1960er und 1970er Jahre der Standardpanzer der Sowjetarmee und des Warschauer Paktes. Haupteinsatzzweck war der offensive Einsatz bei großräumigen Operationen. Hauptwaffe des 36 Tonnen schweren Panzers war eine 100-mm-Kanone vom Typ D-10T2S.

 

 

Level 5 – für Modellbauprofis

 

Wer Level 5 Bausätze zusammenbaut, dem kann man beim Thema Modellbau so schnell nichts vormachen. Diese Neuheiten sind speziell für erfahrene Modellbauer entwickelt worden.

 

Messerschmitt Me262B-1 Nightfighter, 1:32

Die Messerschmitt Me 262 war das erste in Serie gebaute Strahlflugzeug der Welt und damals technisch seiner Zeit weit voraus. Die Version B-1 kennzeichnet die zur Nachtjagd umgebauten zweisitzigen Schulmaschinen. Diese waren dazu mit FuG 218 oder FuG 240 Abfangradar ausgestattet.

 

F/A-18E Super Hornet, 1:32

Die F/A-18E/F Super Hornet ist eine umfassende Weiterentwicklung des trägergestützten Mehrzweckkampflugzeugs der US-Navy. Sie erhielt unter anderem eine um 25% vergrößerte Tragfläche und ihre Triebwerke liefern 35% mehr Schub. Außerdem wurden alle modernen Waffen und externen Navigations- und Zielbeleuchtungs-Pods der Navy integriert.

Die Star Wars Saga geht weiter: Neue Modelle von Revell in drei Schwierigkeitsstufen

 

Dieser Film bricht alle Rekorde: „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ spielte bereits in der Eröffnungswoche allein in Nordamerika 219 Millionen Euro ein und ließ damit alle aktuellen Spitzenreiter wie Avatar, Titanic oder Jurassic World weit hinter sich. Die wohl detailliertesten Plastikmodelle zum aktuellen Film hat der Modellbauhersteller Revell geschaffen. Kein Wunder, schließlich basieren diese auf den original CAD-Daten der Filmraumschiffe. Doch damit nicht genug: Echte Bastelfans erhalten nun auch Modellbausätze zum Kleben und Bemalen aus den Episoden I bis VI um selbst ihr ganz individuelles Modell der Star Wars Saga zu erschaffen. Und auch für das 2016 geplante Star Wars Abenteuer „Rogue One“ stehen bei Revell bereits neue Modelle in den Startlöchern.

 

Episode VII: Modelle in Level 1 und 2 für Fans ab sechs Jahren

 

Rechtzeitig zum neuen Star Wars Film „Das Erwachen der Macht“ präsentierte Revell insgesamt neun neu entwickelte Modelle in zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Das Besondere: Diesmal sind viele Modelle in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. So gibt es den bekannten Millennium Falcon, Poe’s X-Wing Fighter, den Resistance X-Wing Fighter sowie den First Order Special Forces TIE Fighter als Level 1 und auch als Level 2 Bausatz. Die Level 1 Bausätze eignen sich bereits für Kinder ab sechs Jahren, sind besonders robust, aus wenigen Teilen gefertigt und überzeugen kleine Fans mit zusätzlichen Licht- und Soundeffekten. Die Level 2 Bausätze beeindrucken durch besonders originalgetreue Details und sind ab acht Jahren geeignet. Hier sorgt vor allem das Command Shuttle von Bösewicht Kylo Ren für Aufsehen, das durch seine riesigen Stabilisatorflächen ein echter Hingucker ist.

 

 

Star Wars Modellbausätze zum Kleben und Bemalen in Level 3

 

Egal ob klassische Triologie oder der Beginn der Weltraumsaga mit Episode I bis III, neben der aktuellen Episode VII sind auch die älteren Filme ein Dauerbrenner und bei großen und kleinen Fans populär. Deshalb bietet Revell im Herbst sechs weitere Modelle an. So kommen Fans, die sich selbst ihr eigenes Modell erschaffen wollen, voll auf ihre Kosten. Die sechs neuen Modelle entsprechen alle der Kategorie Level 3 und sind somit für Bastelfans ab zehn Jahren geeignet.

 

 

Anakin's Jedi Starfighter, 1:58

Der aus dem Film “Star Wars: Die Rache der Sith“ bekannte Eta-2 Jedi Starfighter ist der am weitesten entwickelte Jäger, der jemals hergestellt wurde. Das von Anakin Skywalker geflogene Modell ist an seiner gelben Markierung zu erkennen.

 

Obi-Wan‘s Jedi Starfighter, 1:58

Im Gegensatz zu seinem Schüler Anakin Skywalker verwendet Obi-Wan im Film „Star Wars: Die Rache der Sith“ einen Eta-2 Jedi Starfighter mit roten Markierungen. Der Jäger erreicht mit 12.000 Stundenkilometern eine Geschwindigkeit, bei der nur wenige Gegner mithalten können.

 

ARC-170 Fighter, 1:83

Der ARC-170 Fighter ist aus dem Film “Star Wars: Die Rache der Sith” bekannt. Die Abkürzung ARC steht für Aggressive Reconnaissance und gibt das Aufgabengebiet des Jägers als bewaffneter Aufklärer wieder. Er wird von der Republik loyal ergebenen Klonkriegern geflogen.

 

Imperial Star Destroyer, 1:12300

Die imperialen, keilförmigen Sternenzerstörer sind jedem Star Wars-Fan aus den klassischen Filmen bekannt. Diese Großkampfschiffe sind 1.600 Meter lang und werden bei Raumschlachten, als Trägergroßraumschiff und zur Planetenverteidigung und Eroberung eingesetzt.

 

Boba Fett's Slave I, 1:160

Der in fast allen Star Wars-Filmen auftauchende Kopfgeldjäger Boba Fett benutzt die Slave I, um seine „Beute“ aufzuspüren und einzufangen. Das Raumschiff gehört zu den Patrouillenschiffen der Firespray-Klasse, wurde jedoch umfassend umgebaut und verbessert.

 

Naboo Starfighter, 1:109

Dieses schnelle und agile Raumschiff ist aus “Star Wars: Die dunkle Bedrohung” bekannt. Es wird vom Weltraumkampfkorps des Volkes der Naboo eingesetzt und ist mit Doppel-Laserkanonen und Protonentorpedos bewaffnet.

 

Neuheiten zum Star Wars Abenteuer „Rogue One“ Ende 2016

 

Mit Spannung erwartet wird in diesem Jahr ein weiterer Film aus der Star Wars Saga. Mit „Rogue One“ schaffen die Disney Macher zusammen mit Godzilla-Regisseur Gareth Edwards eine weitere Geschichte im Star Wars Universum, die losgelöst von der neuen Triologie die Geschehnisse nach Episode III erzählt. Laut Disney wird Rogue One vor allem die Frage klären, wie die Rebellen an die Pläne des Todesterns gelangen, um das Imperium auf seinem Eroberungsfeldzug aufzuhalten. Wie bereits zu den vergangen Filmen wird Revell auch zum Spin-off neue Raumschiffe als Modelle passend zum Filmstart Ende 2016 in den Handel bringen.

 

Alle Modelle zu den Star Wars Filmen finden Sie auch unter www.revell.de.

Revell Control Messeneuheiten 2016

 

RC steht bei Revell nicht nur für Radio Controlled, sondern auch für die Marke Revell Control mit modernster Technik für RC-Modelle. Mit Autos, Helicoptern, Quadcoptern, Flugzeugen und Schiffen bietet Revell Control mächtig Spaß auf Asphalt, in der Luft und auf dem Wasser. Dabei setzt Revell Control auf neueste Technik die begeistert, mit Eigenschaften, wie zum Beispiel dem Headless-Mode, welcher es ermöglicht besonders leicht zu fliegen. Hochauflösende Kameras und Smartphonekompatibilität sorgen nicht nur bei der jungen Zielgruppe ab zehn Jahren für Begeisterung, sondern auch bei allen, die Spaß an Technik und RC-Produkten haben.

 

Die wichtigsten Neuheiten für das erste Halbjahr 2016 im Überblick:

 

 

Starkes Duo für den Geländeeinsatz: Crawler Rock Climber und Vulcane

 

Der neue Crawler von Revell Controll, erhältlich in den Designs Rock Climber und Vulcane, bietet den absoluten RC-Spaßfaktor bei Offroad-Fahrten: Große profilierte Reifen, zwei kräftige Elektromotoren und eine große Verschränkungsmöglichkeit zwischen Vorder- und Hinterachse machen den Crawler im Maßstab 1:14 zum perfekten Modell für die Abenteuer-Tour. Die handliche 2-Kanal-GHz-Fernsteuerung erlaubt eine präzise Lenkung des Geländewagens und bietet selbst kleinen Abenteurern ab 8 Jahren einen erfolgreichen Geländeeinsatz.

UVP 49,99 Euro.

 

 

Steady Quad Cam liefert wackelfrei Bilder aus schwindelnden Höhen

 

Der handliche Steady Quad Cam mit LED-Beleuchtung und integrierter hochauflösender 720p Kamera ist dank 6-Axis Gyro und eines innovativen Höhenkontroll-Assistenten sehr einfach zu fliegen. Dieser übernimmt die Höhenregulierung auf 10cm vollautomatisch. Das ermöglicht spannende Fotos und Videos aus der Luft so ruhig und stabil wie nie zuvor in dieser Preis-Klasse der Quadcopter und macht den Steady Quad Cam zum perfekten Einsteigermodell. Das Flugobjekt mit zwei Geschwindigkeitsstufen ist außerdem mit Headless-Mode und Flip-Funktion ausgestattet. Der Steady Quad Cam ist bereits für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet.

UVP 129,00 Euro.

 

 

 

Nano Quad Cam: Kleinster Revell Control Quadcopter ab sofort mit Kamera

 

Der Kleinste aus der Revell Control Quadrocopter Familie überzeugt ab sofort mit neuen Extras und ist nun auch mit einer fest eingebauten Kamera erhältlich. Die Fotos und Videos werden auf der austauschbaren Micro-SD-Karte gespeichert. Für einen ruhigen Flug des Nano Quad Cam und faszinierende Videoaufnahmen sorgt ein moderner 6-Axis-Gyro. Dank integrierter LED-Beleuchtung ist ein Flugeinsatz auch in der Dämmerung möglich. Flip-Funktion, Headless-Mode und zwei Geschwindigkeitsstufen sorgen bei kleinen und großen Hobbypiloten für garantierten Flugspaß.

UVP 59,99 Euro

 

 

Eigenentwicklung aus dem Hause Revell: Revell Control X-treme

 

Spannend macht es Revell bei seiner neuen Serie Revell Control X-treme, die im September 2016 in den Handel kommt. Diese Eigenentwicklung – engineered by Revell – wird exklusiv zur Spielwarenmesse in Nürnberg am Stand von Revell, Halle 12.2 /P-13 vorgestellt. Dabei handelt es sich um die weltweit erste Präsentation des neuen Konzeptes sowie erster Modelle.

 

 

Weitere Neuheiten, einen kompletten Sortimentsüberblick und jede Menge Zubehör entdecken Sie unter www.revell-control.de.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading
Cheats

Schlagwörter: Kinostars,  Regional, National, International, Gewinnspiele, Kinostars, James Bond, Entertainment, DVD, Sponsoring, First Step Award, Harry Potter, Interviews, Filmpremieren, Hollywoodstars, Johnny Depp, Fluch der Karibik, Gewinnspiele, Verlosungen, DVD, Kino, Games, Veröffentlichung, Twighlight, Iron Man, Spiderman, Hulk, Testergebnis, Meinung, Test, Bewertung, Onlineseiten,  Spiele, Spielzeug, Onlineseiten, Avanquest, Deepsilver, Capcom, bitComposer, Activision, FranzisVerlag, GodofWar, WarnerBros., Konami, Playstation, XBOX360, Nintendo, Bandai, Magix, Ubisoft, USM, Sega, Hardware, AssassinsCreed, CallofDuty, DC, Marvel, StarWars, HerrderRinge, Monopoly, WOW, Wonderbook, Skylanders, PES, Fussball, Sport, Hasbro, Jumbo, JoyToy, Lego, Playmobil, Mattel, Ravensburger, Revell, Simba, Carrera, Monopoly, Cluedo

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A - ONLINESEITEN