R/C Hydro Blaster ca. 34cm (RTR)

 

  • Ab aufs Wasser: Mit dem schnittigen RC Boot von Maisto Tech kommen große und kleine Speed-Boot-Kapitäne voll auf ihre Kosten
  • Power für den Pool: Mit dem Hydro Blaster wird aus dem langweiligen Planschbecken schnell eine actionreiche Rennstrecke
  • Volle R/C-Action: Das ferngesteuerte Boot hat eine Länge von ca. 34 cm und hält mit neuen Batterien bis zu 25 Minuten durch
  • Sofort startklar: Mit der handlichen Fernsteuerung inkl. Batterien lässt sich das Rennboot vor, zurück, nach rechts und links lenken. Die Reichweite des Senders beträgt 20 Meter
  • Ab 8 Jahre: Das ferngesteuerte Rennboot lässt sich mit seinen ca. 3,6 km/h problemlos auch von jüngeren Schiffslenkern bewältigen

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Maisto Tech R/C Hydro Blaster aus der Kategorie RC / Spielzeug!!

Mit dem Hydro Blaster von Maisto Tech R/C kommt nun ein Speed Boot zu uns, das auf den ersten Blick sehr schnittig aussieht. Das Orange/Schwarze Design sieht sehr schnittig aus und irgendwie geheimnisvoll und düster.

Das Boot ist komplett aus Kunststoff gearbeitet und sehr stabil. Das Batteriefach befindet sich auf der Oberseite unter dem Kabinendeckel. Damit hat das Fach nur Wasserkontakt, wenn das Boot komplett untertaucht, was eigentlich nicht der Fall ist und zusätzlich ist es noch abgedichtet. Die Fernbedienung ist eine graue Bedienung in Form eines Gamepads. Zwei rote Hebel steuern das Boot. Wenn man sie beide nach vorne drückt, fährt es geradeaus, beide zurück und es geht rückwärts. Wenn man nur einen nach vorne oder hinten drückt, lenkt man das Boot auch in die entsprechende Richtung. Leider passt die Fernbedienung optisch so gar nicht zum Boot was sehr schade ist. Eine farblich passende Bedienung wäre besser gewesen. Die Batterien für die Fernbedienung und das Speed Boot sind in dem Set mit enthalten, was Pluspunkte gibt.

Das Boot fährt sich gut und es reagiert flüssig auf die Steuerung. Für ein Speed Boot ist es aber ein wenig langsam. Es tuckert geradezu durch das Wasser. Von der Schwarz/Orangen Optik ist im Wasser nicht viel zu sehen, da es fast bis zur Oberkante im Wasser liegt. So sieht es fast aus als of ein Hund mit sehr langer Schnauze im Wasser schwimmt. Von der Geschwindigkeit kommt das auch so in etwas hin. Von eine  Speed Boot erwarten wir etwas mehr. Es sollte wenigstens ein wenig mit der Nase aus dem Wasser ragen, wenn man Gas gibt, um den Charakter eines Rennbootes einfangen zu können.

Insgesamt ist das Boot ordentlich, mehr jedoch nicht. Abzüge gibt es wegen der geringen Geschwindigkeit und dem tiefen Eintauchen ins Wasser. Auch für die farblich nicht passende Fernbedienung ziehen wir etwas ab und so werden es im Ganzen 1,5 Punkte weniger. Für Anfänger im Boot-Bereich ist der Hydro Blaster zu empfehlen. Anderen wird es wohl zu langsam sein. Gelungen, aber mit Abstrichen!

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

Schlagwörter: Kinostars,  Regional, National, International, Gewinnspiele, Kinostars, James Bond, Entertainment, DVD, Sponsoring, First Step Award, Harry Potter, Interviews, Filmpremieren, Hollywoodstars, Johnny Depp, Fluch der Karibik, Gewinnspiele, Verlosungen, DVD, Kino, Games, Veröffentlichung, Twighlight, Iron Man, Spiderman, Hulk, Testergebnis, Meinung, Test, Bewertung, Onlineseiten,  Spiele, Spielzeug, Onlineseiten, Avanquest, Deepsilver, Capcom, bitComposer, Activision, FranzisVerlag, GodofWar, WarnerBros., Konami, Playstation, XBOX360, Nintendo, Bandai, Magix, Ubisoft, USM, Sega, Hardware, AssassinsCreed, CallofDuty, DC, Marvel, StarWars, HerrderRinge, Monopoly, WOW, Wonderbook, Skylanders, PES, Fussball, Sport, Hasbro, Jumbo, JoyToy, Lego, Playmobil, Mattel, Ravensburger, Revell, Simba, Carrera, Monopoly, Cluedo

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A - ONLINESEITEN